Brechtmann Rechtsanwälte
29.09.2008

Leistungen der Kaskoversicherung

Teilkaskoversicherungen treten ein bei Explosion, Entwendung, Brand, Hagel, Sturm, Blitzschlag, Überschwemmungen sowie Zusammenstoß mit Haarwild.

Die Vollkaskoversicherung tritt zusätzlich ein bei Unfall und bös- bzw. mutwilligen Handlungen (Ludovisy, Praxis des Straßenverkehrsrechts).
Unfallschäden nach § 12 Nr.1 II e) sind  unmittelbar von außen her plötzlich einwirkende Ereignisse. 

Für Betriebsschäden ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen. Betriebsschäden sind Schäden, die durch die fehlerhafte Bedienung des Fahrzeuges entstehen und in denen sich Gefahren verwirklichen, denen das Fahrzeug bei seiner konkreten Verwendung üblicherweise ausgesetzt ist (NJW 1969, 96). 

Das übliche Betriebsrisiko muss vom Betreiber in Kauf genommen werden.
Der Versicherungsschutz besteht nach § 12 Nr. 1 II f) AKB für mut- oder böswillige Handlungen betriebsfremder Personen. Betriebsfremde Personen sind nur solche, die mit dem Betrieb oder der Betreuung des Fahrzeugs nichts zu tun haben. Die Beweislast für die Betriebsfremdheit der Person trägt der Versicherer. 
 
Für Betriebsschäden ist der Versicherungsschutz ausgeschlossen.