Brechtmann Rechtsanwälte
08.03.2014

Bußgelder während der Arbeit

Sie sind LKW-Fahrer, Außendienstmitarbeiter oder aus sonstigen Gründen für Ihren Arbeitgeber viel mit dem Auto unterwegs? Dann haben Sie ein erhöhtes Risiko, für Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr ein Bußgeld zu erhalten. Ihr Arbeitgeber hat viel Verständnis und übernimmt den Ausgleich von Bußgeldern? Dann beachten Sie bitte, dass die Zahlung solcher Bußgelder als Arbeitsvergütung versteuert werden muss. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 14.11.2013 entschieden, dass Erstattungen dann der Lohnsteuer nicht unterfallen, wenn Sie aus ganz überwiegend eigenbetrieblichem Interesse des Arbeitgebers gewährt werden. Eine rechtswidrige Handlung, zu der auch eine Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr gehört, besitzt keinen solchen betriebsfunktionalen Zusammenhang. Deshalb muss eine Versteuerung erfolgen.